08. March – Lüneburger Nachhaltigkeits-gespräche

 

Die Nachhaltigkeitsgespräche sind ein Angebot für alle Lüneburger, die sich fragen: Was ist eigentlich nachhaltig und wie kann ich nachhaltiger leben? Im Austausch miteinander und im Nachdenken für sich entwickeln Sie hier ihr persönliches Verständnis von Nachhaltigkeit und Ideen wie Sie diese Nachhaltigkeit in ihrem Alltag leben können.

Die Nachhaltigkeitsgespräche basieren darauf geeignete Dialogmethoden einzusetzen, um neue Perspektiven einzunehmen und neue Herangehensweisen ans Thema Nachhaltigkeit auszuprobieren. Die erste Grundidee der Nachhaltigkeitsgespräche ist, dass Jede mit ihrem Handeln bestimmt, wie nachhaltig die Gesellschaft insgesamt ist. Deshalb geht es in den Gesprächen darum, dass der Einzelne sich mit seinem eigenen Denken und Tun beschäftigt, um konkrete Ideen für nachhaltigere Verhaltensweisen zu entwickeln.
Die zweite Grundidee der Nachhaltigkeitsgespräche ist, dass die Zusammenhänge des Ganzen uns zeigen welches Verhalten welche Wirkung hat. Deshalb sind die Gespräche in einen systemischen Ansatz eingebettet, der uns darin unterstützt, wirkungsvolle Verhaltensweisen zu erkennen. Das Ergebnis jedes Gesprächs sind Karten (system maps), die individuelle Handlungsideen und deren Wirkungen abbilden. Diese Karten werden in den Leitfaden ‚Nachhaltigkeit Selbermachen‘ münden.

Geleitet werden die Nachhaltigkeitsgespräche von Ana Adzersen. Sie erforscht am Institut für Umweltkommunikation die Effektivität von Bürgerbeteiligung für Umweltpolitik. Zudem entwickelt sie mit Rebekka Balsam in methALOG – DAS DIALOGMETHODEN LAB - Konzepte um Kommunikation in herausfordernden Situationen konkret, erfolgreich zu gestalten. Zusätzlich engagiert sich Ana Adzersen als facilitator (Moderatorin) für Nachhaltigkeit.

Im ersten Nachhaltigkeitsgespräch haben wir gemeinsam verschiedene Bereiche gesammelt, die im Alltag relevant für Nachhaltigkeit sind, wie zum Beispiel ‚Herstellen‘ oder ‚Generationenaustausch‘. Ab Januar wird jedes Gespräch sich einem dieser Bereiche widmen. Die Nachhaltigkeitsgespräche sind frei zugänglich und finden von Dezember 2011 bis Mai 2012 an jedem 2. Donnerstag im Monat statt (8.3., 12.4., 10.5).

Reinschnuppern erwünscht!

Weitere Informationen unter www.dialogn.de

Beginn:

08. March 2012 um 19.00 Uhr

Eintritt:

frei