09. October – Diskussion mit Hermann Ott

 

Schon heute lebt die Menschheit auf Kosten des Naturkapitals. Klimawandel, schwindende Artenvielfalt, rasante Flächenverluste durch Überbauung und die Verknappung wichtiger Rohstoffe mindern die Lebenschancen heutiger und zukünftiger Generationen. Unendliches Wachstum in einer Welt mit endlichen Ressourcen ist nicht möglich. Wenn alle so lebten wie wir in Deutschland, bräuchten wir 2,8 Planeten!

Um die ökologischen Grenzen einzuhalten, müssen wir unseren Umwelt- und Rohstoffverbrauchs dauerhaft senken. Deshalb brauchen wir eine Umstellung in der Produktion und in unserer Lebensweise. Allein 15 Prozent der jährlichen Pro-Kopf- Emissionen werden zum Beispiel durch die Ernährung verursacht. Durch den Konsum bestimmen wir somit maßgeblich die Auswirkungen auf die Umwelt. Als Konsumenten haben wir (meist) die Wahl und vor allem die Verantwortung unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern.

Viele Bürgerinnen und Bürger treffen tagtäglich nachhaltige Konsumentscheidungen, sie kaufen regional und saisonal ein, beziehen Ökostrom, essen Fleisch in Maßen und nicht in Massen, wohnen in energetisch sanierten Wohnungen und fahren viel Fahrrad. Doch können sich nur Wohlhabende einen nachhaltigen Lebensstil leisten? Ist der Wandel hin zur Nachhaltigkeit nur in der Verantwortung des Einzelnen? Welche Rolle spielen gesellschaftliche Rahmenbedingungen? Wie kann die Politik gestaltend den Wandel unterstützen?

Über diese und andere Fragen möchten wir mit unseren geladenen Fachleuten und Ihnen diskutieren. Hierzu laden wir Sie herzlich ein!

18:30h Begrüssung durch Miriam Staudte MdL

Einführung

Dr. Hermann E. Ott MdB
Sprecher für Klimapolitik
Mitglied der Enquete Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“
Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Impulsreferat

„Konsum und Verantwortung“

Prof. Dr. Gerd Michelsen
Leuphana Universität Lüneburg

Podiumsdiskussion: Nachhaltiger konsum, welchen Einfluss hat die Politik?

Moderation: Anja Humburg
Leuphana Universität Lüneburg

anschließend

Diskussion mit dem Publikum

Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Beginn:

09. October 2012 um 18:30

Eintritt:

kostenlos