13. September – Liquid Lüneburg?!

 

Liquid Lüneburg?!
Wissensaustausch und Diskurs über virtuelle Bürgerbeteiligungsplattformen.DialogN und Post-Media Lab laden Daniel Reichert von Liquid Democracy am 13.9.2012 zu einem öffentlichen Austausch in den Freiraum.

Bürgerbeteiligung erlebt bundesweit – nicht erst seit Stuttgart 21 - eine Renaissance. Neben einer politischen Neubefragung der "Demokratie" spielt die Allgegenwart neuer Netzmedien und ihrer Möglichkeiten und Versprechen eine verstärkende Rolle. Mit der Piratenpartei bekommen Begrifflichkeiten zu neuen Formen von Bürgerbeteiligungsverfahren, wie "Liquid Democracy" und "Mitmach-Demokratie" erhöhte Aufmerksamkeit in Medien, Politik und Zivilgesellschaft. Der Landkreis Friesland etwa plant den Testlauf für eine Online-Bürgerbeteiligung und führt ein Mitbestimmungsprogramm namens „Liquid Friesland“ ein.

In Lüneburg haben Bürgerinnen und Bürger seit Herbst 2011 unter dem Projektnamen „DialogN“ einen Bürgerbeteiligungsprozess für "gutes, nachhaltiges Leben vor Ort" gestartet, der mit Mitteln aus dem Bundesforschungsministerium zur „ZukunftsWerkStadt“ in den kommenden Monaten grundlegende Strukturen für eine Diskussion regionaler Entwicklung aufbaut und auch den Einsatz von zeitgemäßen Online-Medien für diese Prozesse einsetzen wird. Dafür gilt es in den kommenden Wochen u.a. unter dem Arbeitstitel „Liquid Lüneburg“ die Machbarkeit eines internetgestützten Meinungsbildungsprozesses für die Hansestadt auszuloten und insbesondere auf Erfahrungen von Entwicklern und Praxisanwendern in ähnlichen Zusammenhängen aufzubauen. In Kooperation mit dem Post-Media Lab der Leuphana Universität Lüneburg wird dafür am 13.09.12 ein Wissens- und Erfahrungsaustausch organisiert. Angeknüpft wird damit an einen vorhergehenden Austausch zu allgemeineren Fragen nach dem 'digitalen Bürger' im Juni 2012 (http://www.postmedialab.org/what-wouldthe- community-say).

An diesem Abend stellt Thore Debor angedachte Online-Aktivitäten im Rahmen des DialogN für Lüneburg vor. Zu Gast wird an diesem Abend Daniel Reichert aus Berlin sein. Reichert ist Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Vereins Liquid Democracy e.V.. Dieser Verein entwickelt Konzepte des direkten Parlamentarismus, sowie die Vereinssoftware Adhocracy und betreut unter anderem die Adhocracy-Plattformen der Enquete Kommission Internet und digitale Gesellschaft, des SPD-Bundesvorstands und des Landesjugendring Niedersachsen. Moderiert wird diese Veranstaltung durch Oliver Lerone Schultz vom PostMedialab der Leuphana Universität Lüneburg.

Weiterführende Links zu den Veranstaltern:
http://www.dialogn.de
https://offenekommune.de/
http://postmedialab.org
http://leuphana.de/postmedialab

Weiterführende Links zum Thema:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/liquid-friesland-als-experiment-in-basisdemokratie-a-840048.html
http://www.taz.de/!96106/
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/553302/Das-Kreuz-mit-dem-Klick
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-06/essay-partizipation

Beginn:

13. September 2012 um 19:00

Eintritt:

kostenlos