14. June – Forum Bildende Kunst (KKD)

 

Die Region ist kreativ: von Cuxhaven bis zum Wendland, von Harburg bis Celle tragen freischaffende Künstlerinnen und Künstler, Kreativbetriebe und kulturelle Institutionen durch unzählige interessante Projekte zur kulturellen Vielfalt, zur Identität und Lebensqualität unserer Region bei. Trotzdem zeigt sich, dass es noch unerschlossenes Potential für Kooperationen, Synergien und gemeinsame, überregionale Ideenentwicklung gibt. Das Projekt Kunst und Kultur Distrikte (KKD) soll für und mit Künstlerinnen und Künstlern, Institutionen und weiteren Akteuren der verschiedenen Kultursparten sowie der Kulturwirtschaft entwickelt werden. Unser gemeinsames Ziel ist der Aufbau eines Netzwerks und damit die Förderung unerschlossener kreativer Potenziale im Konvergenzgebiet Lüneburg*. KKD soll „Distrikte“ – Denk- und Arbeitsraum für innovative Problemlösungen – schaffen, in denen sich Kunst-, Kulturschaffende oder Gestalter treffen, austauschen, gemeinsame Ziele entwickeln und Kooperationen eingehen können. Unsere Region soll durch die Zusammenarbeit und Entwicklung gemeinsamer Projekte kulturell noch bunter und vielfältiger werden.

Von der Idee zum Projekt

In der Startphase sind zwei Veranstaltungsformate vorgesehen: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kultursparten oder verwandter Themengebiete kommen zunächst in FOREN zusammen. Hier sollen alle Herausforderungen und Potentiale des jeweiligen künstlerischen Bereichs gemeinsam analysiert werden. Renommierte Referenten aus der Praxis liefern Zündstoff für eine erste kreative Ideensammlung.

Beginn: 15.30 Uhr Ort: FREIRAUM Lüneburg, Salzstr.1 (Eingang: Auf der Altstadt)

Gastvortrag: Dr. Christine Vogt (Sprecherin RuhrKunstMuseen)

Beginn:

14. June 2012 um 15:30h