15. April – Lesung “ New Business Order“

 

Warum die Gründerszene den Markt aufmischt – und wie man davon profitiert

Kleine Start-ups haben gerade erst angefangen, etablierte Unternehmen aufzumischen: durch neue Produkte, Ideen, Prozesse und eine Kultur der Offenheit. Sie sind nah am Kunden, einfallsreich und hoch flexibel. Sie entdecken neue Märkte – rund um Mobilität, Konsumgüter, Beratung und viele andere Bereiche – und nutzen die Chancen, die die Großen verschlafen.

Das schaffen sie, weil sie die richtigen Fragen stellen: Wir brauchen Finanzdienstleistungen – aber brauchen wir noch Banken? Wir brauchen kreative Mitarbeiter – aber brauchen wir noch die Festanstellung? Ihre Antwort sind neue Geschäftsmodelle, von denen wir alle profitieren können.

Klassische Hierarchien kennen sie nicht, protzige Firmenzentralen brauchen sie nicht. Viel lieber arbeiten Gründer und Freiberufler in Netzwerken. Wer von ihnen lernt, weiß, wie morgen Zusammenarbeit und Zusammenleben funktioniert. Dieses Buch zeigt mit vielen Fallbeispielen, wie man die Veränderungen der neuen Wirtschaftswelt für sich nutzt.

Christoph Giesa, Jahrgang 1980, ist Publizist und Strategieberater. Sein Schwerpunkt liegt auf gesellschaftlichen Veränderungen und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Politik. Er lebt in Hamburg.

Lena Schiller Clausen, Jahrgang 1980, ist Unternehmerin, Dozentin und gefragte Speakerin zu Veränderungen in der Arbeitswelt und deren Auswirkung auf die Gesellschaft. Sie lebt in Hamburg und Berlin.


Christoph Giesa, Lena Schiller Clausen
New Business Order
Wie Start-ups Wirtschaft und Gesellschaft verändern
Erscheint: 24. Februar 2014


Lesung // Buchvorstellung // Publikumsgespräch
15. April 21014, 19 Uhr
Freiraum Lüneburg
Salzstraße 1
21335 Lüneburg

Beginn:

15. April 2014 um 19:00 Uhr