17. November – 23 Grad lädt ein…

 

Die Anzahl an Genossenschaften nimmt rapide zu in unserer Gesellschaft. Eine zunehmende Zahl an Menschen beteiligt sich damit an zentralen Wirtschaftsaktivitäten, wie z.B. als Betreiber von Erneuerbaren Energien, (Energie-)Netzen, Immobilien und vieles mehr. Das oft in einer weitreichend demokratischen Form, wobei jedes Mitglied gleichberechtigt anzusehen ist, unabhängig vom eingebrachten Kapital. Sie erfüllen damit nicht nur bestimmte (Wirtschafts-)Zwecke, sondern verbinden auch Menschen und generieren darüber hinaus oft noch weiteren Mehrwert über den ursprünglichen Zweck hinaus. Damit das aber klappt, sind geeignete Formen des Umgangs bzw. der Zusammenarbeit erforderlich, die wiederum eine geeignete Kommunikationskultur erfordern. Hierbei können zielorientierte Kommunikationsmethoden einen wichtigen Beitrag leisten.

Was in diesem Sinne für Genossenschaften gilt, trifft auch auf die Vereinsarbeit bzw. den Aktivitäten in gesellschaftlichen Netzwerken wie 23grad zu. Kommunikationsmethoden können, wenn im richtigen Kontext angewandt, z.B. kreative Gruppenprozesse oder zielorientiert Problemlösungsstrategien fördern. Sie helfen, menschliches Miteinander konstruktiver zu gestalten.

Um hier die Möglichkeiten entsprechender Methoden aufzuzeigen, möchten wir uns im Rahmen der diesjährigen JHV des Vereins 23grad intensiver mit dem Thema „Kommunikationsmethoden“ auseinandersetzen und anhand von konkreten Beispielen verdeutlichen. Zum einen am Thema Genossenschaften, um hier die Potentiale aufzuzeigen, die sich für diese ergeben. Zum anderen am Beispiel der Netzwerkstrukturen von 23grad in den Regionen Deutschlands, um zu verdeutlichen, welches Potenzial die Anwendung von geführten Methoden für die Förderung kreativer Gruppenprozesse und gesellschaftlichem Engagements besitzen.

Agenda
11:30h - Ankommen und Spätfrühstück
11:55h - Einleitung Fachgespräch 12:00 - 12:15h - Impulsreferat: Elektrizitätswerke Schönau - Von einer Bürgerinitiative zum weltweitem Vorbild.
Referent: Tobias Kandel
12:15 - 12:30h - Impulsreferat: Genossenschaftslösungen für die Energiewende
Referent: Tobias Winkelmann
12:30 - 12:45h - Impulsreferat: LeNa - generationsübergreifendes Wohnprojekt im Verein Mehr Leben e.V.
Referent: Stefanie Owsinski oder Matthias Hinderer
12:45 - 13:00h - Impulsreferat: Kommunikationsmethoden und deren Potentiale für Genossenschaften
Referent: Ana Adzersen und Rebecca Balsam
13:00 - 13:30h - Diskussion und Austausch; evtl. Initiative für eine Folgeveranstaltung;
13:30 - 15:00h - Interaktiver Teil: Methodenanwendung am Beispiel „Entwicklung Regionalgruppen für 23grad“

Anschließend, nach einer Pause mit Kaffee und Kuchen, laden wir alle Teilnehmenden ein, an der diesjährigen JHV des Netzwerks teilzunehmen (Tagesordnungspunkte weiter unten).

Anmeldung: Schreib eine E-Mail bis zum 12.11. mit „Bin dabei!“ an workshop@23grad.de. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und euren Input.

Veranstalter: 23 Grad - Netzwerk der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften e.V.
https://23grad.eu/

Beginn:

17. November 2012 um 11:30