24. September – Literaturfestival Niedersachsen – Freundschaftsband

 

Das Literaturfest Niedersachsen lädt zu einer literarischen Freundschaftsnacht: Die Bühnen werden mit Lesungen von Zsuzsa Bánk, der Schauspieler Johanna Krumstroh und Christian Erdmann sowie von Nachwuchsautoren der Universität Hildesheim bespielt. Den wortgewaltigen Abschluss macht der Poetry Slammer Tobias Kunze.

Es ist ein hochkarätiges und abendfüllend abwechslungsreiches Programm, das die literarische Freundschaftsnacht am Dienstag, 24.9.2013, 19.30 Uhr so kurzweilig macht. In Lüneburg öffnen dafür gleich zwei Institutionen des kreativen Denkens ihre Pforten. Der Salon Hansen und der Freiraum Lüneburg bitten unter dem Motto "Freundschaftsband" zu einem Abend, der lesend und lauschend neue Bande knüpfen lässt.

Unter der Leitung von Guido Graf und Jacob Teich haben Studierende des Studiengangs "Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus" Texte zum Thema Freundschaft verfasst, von denen eine Auswahl zu hören sein wird. Im Anschluss wandert das Publikum weiter: Es liest die Frankfurter Autorin Zsuzsa Bánk aus ihrem gefeierten zweiten Roman "Die hellen Tage", der traumhaft schwebend von einer Freundschaft zwischen drei Kindern und ihren drei Müttern erzählt. Die NDR-Bücherexpertin Margarete von Schwarzkopf interviewt Zsuzsa Bank zu ihrem Buch. Danach geht es im Duett weiter bei Lesestation Nummer drei: Die Schauspieler Johanna Krumstroh und Christian Erdmann erwecken die E-Mail-Freundschaft aus David Glattauers "Gut gegen Nordwind" mit ihren Stimmen zum Leben. Das furiose Finale bestreitet schlussendlich der Bühnen-Lokalmatador des gesprochenen Wortes Tobias Kunze. Nach seinem wortgewandten Auftritt bittet er alle Protagonisten des Abends zu sich auf die Bühne und spricht mit ihnen über die Geschichten, die wahre Freundschaft ausmachen. Bei diesem kurzweiligen Programm bleibt auch das Publikum nicht außen vor: Denn es werden Freundschaftspaare unter den Anwesenden verlost. Die Idee ist an der Zufallsfreundschaft aus Glattauers Roman angelehnt. Finden sich die beiden, die jeweils zusammengehören, erhalten Sie ein Freundschaftsband. Für ein Kennenlernen, anregende Gespräche und vielleicht ja eine neue Freundschaft ist damit der Grundstein gelegt. Kurzum: eine lange Nacht, die man mit guten und mit neuen Freunden feiern sollte!

An 27 Abenden widmet sich das Literaturfest Niedersachsen vom 12. bis 29. September 2013 dem Thema Freundschaft. In seinem achten Jahr huldigt das Festival damit einem Thema, das Menschen seit jeher bewegt. Als "selbstgewählte Familie", das "andere Ich" oder "Seelenverwandte" haben Freunde und ihre besondere Beziehung zueinander in alle Epochen der Literatur Eingang gefunden. Was diese innige Verbindung mit sich bringt, reicht von lebenslanger Treue bis hin zu tödlichem Verrat – ein vielseitiges, poetisch einträgliches und voller Lese- und Hörüberraschungen auszulotendes Terrain für Freunde der Literatur und solche, die es werden wollen. Renommierte Schauspieler wie Heikko Deutschmann, Julia Hansen, Boris Aljinovic und Jessica Schwarz lesen und verkörpern, was namhafte Dramaturgen und Schriftsteller wie Christiane Freudenstein, Ulrich Woelk oder Ulrike Draesner für ihren Abend ersonnen, erforscht und ausgewählt haben. Autoren wie Hellmuth Karasek, Clemens Meyer und Christoph Peters erkunden lesend und diskutierend den Boden, auf dem Freundschaft gedeiht. Jede Veranstaltung findet an einem eigens dafür ausgewählten Ort statt, vom Rittergut in Brüggen bis zum Rathaus in Stade, vom Kurtheater in Bad Pyrmont bis zu Schloss Ritzebüttel in Cuxhaven. Bei Lesungen, Musik und klugen Gedanken gilt in diesem Jahr: Freude macht, was Freunde macht!

Das Literaturfest Niedersachsen wird veranstaltet von der VGH-Stiftung in Zusammenarbeit mit den VGH-Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort. NDR Kultur begleitet das Literaturfest Niedersachsen als Kulturpartner.

Einen kleinen Vorgeschmack liefert dieser Videobeitrag von LZplay:
http://www.lzplay.de/videos/literaturfest-niedersachsen

Karten und Informationen: www.literaturfest-niedersachsen.de und Hotline 0800 456 654 00 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Karten vor Ort: Literaturbüro Lüneburg, 21335 Lüneburg, Am Ochsenmarkt 1 a, Tel. 04131?/?309?3687 Landeszeitung f. d. Lüneburger Heide, Lüneburg, 21335 Lüneburg, Am Sande 17, Tel. 04131?/?740444

Partner: Literaturbüro Lüneburg e.V. Freiraum Lüneburg UG VGH Regionaldirektion Lüneburg

Kontakt: Literaturfest Niedersachsen . Martina Fragge . Leitung Kommunikation Telefon: 0511/36 03 - 4 94 . Telefax - 6 84 . Mail: martina.fragge@svn.de Pressemitteilung zum Herunterladen: www.literaturfest-niedersachsen.de

Beginn:

24. September 2013 um 19.30 Uhr

Eintritt:

VVK 10 EURO/ AK 12 EURO