26. September – 2. Creative Lab

 

Der Austausch mit Gleichgesinnten kann sehr produktiv sein. Diese Erfahrung konnten bereits 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der ersten Zusammenkunft des sogenannten Creative-Lab im vergangenen Juni erfahren. Aufgrund der großen und vielfältigen Resonanz findet diese Veranstaltung am Montag, den 26. September eine Fortsetzung im FREIRAUM Lüneburg (Salzstr. 1, Vierorten).

Beim Creative-Lab handelt es um ein offenes Veranstaltungsformat für alle, die sich mit anderen aus der Stadt und Region Lüneburg über die eigenen kreativen Ideen austauschen, vernetzen und Projekte erfolgreich auf die Straße bringen wollen. Bei dem September-Meeting wird das Thema „Handwerkszeug“ im Vordergrund stehen.
Als Referentin ist Claudia Kopp eingeladen, die unter dem Vortragstitel „Kauf mich! Der Einsatz von mehr Kreativität beim Verkaufen“ für einen passenden Wissenstransfer sorgt.
Dabei werden u.a. die Themenbereiche Talentfokussierung, Verkaufsstrategien und kostengünstige Werbeformen für Kunst-, Kultur- und Kreativschaffende beleuchtet. Claudia Kopp kennt die Probleme mit denen sich Existenzgründer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft herumquälen. Als Business-Coach stellt sie im Rahmen dieser Abendveranstaltung konkrete Lösungsansätze aus der Praxis vor, die Freiberufler und Selbstständige sofort umsetzen können.

Neben diesem Thema wird auch Raum für lockeren Austausch und aktives Netzwerken der lokalen Kreativszene geschaffen.
Veranstalterin und Gastgeberin des Abends ist Tania Breyer vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes (Ansprechpartnerin für Bremen und Niedersachsen).

Weiterführende Hyperlinks:
http://www.kultur-kreativ-wirtschaft.de
http://www.akademie-lueneburg.de
http://www.freiraum-lueneburg.de

Beginn:

26. September 2011 um 19.00 Uhr

Eintritt:

kostenlos