24. April – 3. IdeenSlam Lüneburg

 

Zu dieser monatlich stattfindenden Veranstaltungsreihe werden Unternehmer_Innen, StartUps und Menschen angesprochen, die Lust haben ihre fertigen oder unfertigen Konzeptideen, aktuelle Frage- und Problemstellungen von geplanten oder laufenden Projekten in lockerer Atmosphäre einem offenen Auditorium vorzustellen und den Austausch suchen.

Der „Slam“ beginnt mit dem eigentlichen IdeenSlam-Format. Hierbei wetteifern zwei Kandidaten mit aufbereiteten Kurzpräsentationen zu Start-Up-Ideen, Frage- oder Problemstellungen um die Gunst einer spontan zusammengestellten Jury. Bewertet werden einerseits die Idee und die Form der Präsentation. Dem Tagessieger winkt ein einmonatiges Schreibtischplatzstipendium im FREIRAUM Lüneburg.

Der „Slam“ beginnt mit einer Vorstellung des Projektes Usedfull aus Lüneburg. Die Macher von Usedful um Max Irmer und Theo Haustein arbeiten mit einigen Mitdenker_innen seit Dezember 2011 an der Idee, aus alten, benutzen Sachen neue, nützliche Gebrauchsgegenstände zu machen. Dies ist keine neue Idee. Die Ausführung von Usedful schon, so die Initiatoren. In einem ersten Internetshop kann das erste Objekt bereits käuflich erworben werden: das Tetra Pack-Portmonee. Neben dem Recycling-Gedanken sollen aus Erlösen einer breiteren Produktpalette u.a. ein Partnerprojekt in Peru Unterstützung erhalten. Zum Online-Shop: http://www.usedful.de
Noch nicht ganz so weit, aber nicht minder spannend ist die Idee von Norian Schneider und seinen Mitstreitern. Sie vereint die Vision von einer Unterwäschen-Kollektion, die faire und ökologische Produktionsweisen vereint.

Desweiteren besteht die Möglichkeit für die Gäste weitere Ideen in Form einer OpenStage-Session unter dem Titel „100 Sekunden für Deine Idee“ der Community vorzustellen, die im Anschluss in Kleingruppen debattiert werden können. Der Abend klingt schließlich bei offenem Networking und informellen Austausch aus. Anmeldungen für zwei Präsentationen unter: ideenslam(at)freiraum-lueneburg.de Es gilt das First-Come-First-Serve-Prinzip.

Beginn:

24. April 2012 um 19:30 Uhr